Marion Schneider

Initiative BürgerkandidatInnen und Bürgerkomitee

Ich engagiere mich für die Initiative BürgerkandidatInnen: http://www.buergerkandidaten.de/. Die Idee hinter dieser Initiative ist es, direkte Demokratie in grundgesetzfreundlicher Weise in Deutschland zu etablieren, um unsere Politik bürgernah zu gestalten. Die Attraktivität liegt dabei in der Selbstorganisation der BürgerInnen, die die Aufstellung eines unabhängigen Direktkandidaten in ihrem Wahlkreis organisieren.

Ich habe mich als Direktkandidatin für den Wahlkreis 191 – Jena – Sömmerda – Weimarer Land I beworben. … mehr

Griechisch-Deutsches Lesefestival 3. – 8. Februar in Berlin

2017-01-14-logo-deutsch-griechisches-lesefestival

Ich möchte Euch ganz herzlich zum vierten Griechisch-Deutschen Lesefestival einladen, welches vom 3. bis 8. Februar 2017 in Berlin stattfinden wird und dessen Schirmherrin ich bin. Das Festival ist als gemeinsame Initiative des Größenwahn Verlags/Frankfurt am Main und des Internetsenders Radio Kreta in Paleochoara/Kreta ins Leben gerufen worden und findet im jährlichen Rhythmus abwechselnd in Griechenland und in Deutschland statt. Ziel ist es, einem internationalen Publikum einen Einblick in die griechisch-deutsche Kultur, Literatur und Lebensart zu geben. … mehr

Emily-Roebling-Preis für Marion Schneider

„Mein Leben besteht aus Brücken bauen“, sagt Marion Schneider mit Blick auf die Vollenderin der Brooklyn-Bridge Emily Roebling – und zählt eigene Baustellen auf. Vollständiger Artikel: TLZ.de

Gibt es einen weiblichen/männlichen Blick?

Gibt es einen männlichen und gibt es einen weiblichen Blick? Ich möchte die Frage so sehr bejahen wie die Frage, ob es einen männlichen und einen weiblichen Körper gibt. Dieser Körper, gesteuert durch seine unterschiedlichen Hormone1, bildet die biologische Grundlage unseres Bewusstseins. Jede Lebensäußerung unserer Umwelt, wozu schon jeder Gedanke, jedes Gefühl unserer Mutter gehört, jede Kontaktaufnahme unseres Vaters schon vor unserer Geburt, bilden unser Bewusstsein und unser Sein. … mehr

Freund und Feind

Es ist noch sehr verbreitet, in Plus und Minus zu denken. So denkt man in Schwarz und Weiß, in Hell und Dunkel, in Gut und Böse, in Oben und Unten – und in Plus und Minus. Woher kommt diese Denkweise bloß, fragte ich mich schon lange. Das wirkliche Leben ist doch bunt, es ist komplex und es ist vielschichtig. Was heute Plus erscheint, ist morgen Minus – und umgekehrt. … mehr

Jetzt

kopfueber-im-wasser-lt

Wenn Du Dich rücklings auf das Wasser legst, dann verkehrt sich plötzlich die Perspektive. Möglicherweise liegt die Vergangenheit hinter Dir und die Zukunft vor Dir. Wie ist das aber, wenn Du so im Wasser treibst? Plötzlich erscheint es gar nicht mehr realistisch, dass die Vergangenheit hinter Dir liegt, die Zukunft vor Dir. Wo ist denn die Vergangenheit und wo ist die Zukunft? … mehr

Gut oder Böse

Du, der Du glaubst, ein Mensch sei gut oder böse: EIN Mensch kann alles sein. Maßgeblich sind das System, in dem er lebt und die Führung, der er oder sie unterworfen ist.

Gute Vorgesetzte können Paradiese erzeugen, wenn man sie lässt. Wenn es möglich ist, Demokratie ohne  Machtmissbrauch zu erschaffen und dafür sichere Systeme dauerhaft zu errichten, wird sich das Gute eher durchsetzen können, weil es attraktiv ist. … mehr

Weihnachten in Deutschland

Je näher Weihnachten rückt, desto mehr bedrängt viele Menschen die Furcht vor der Einsamkeit. Weihnachten ist das Fest der Familie.

Es ist schwer, nicht das zu haben, was fast alle haben, besonders dann, wenn alle es zur gleichen Zeit aktiv erleben. Weihnachten macht das bewusst: keine Eltern, keine Kinder, kein Partner, keine Freunde, vielleicht alle »keins« zusammen: ein großes, schwarzes Loch. … mehr

Weckruf

Zwei Ideen zerstören die Welt:

  • Das Feindbild
  • Der Ausschluss.

Dahinter steht die Idee, dass es möglich ist, Menschen aus der Gemeinschaft zu verstoßen und die Überzeugung, dass es richtig ist, menschlich Bestehendes abzutöten. Richtig ist aber, dass alles dazugehört und nichts ausgeschlossen werden kann, denn die Menschheit ist ein Ganzes, ein Organismus.

Wenn etwas nicht dazuzugehören scheint, ist es nötig, es genauer zu betrachten und zu verstehen. … mehr

Nächste Seite »