Marion Schneider

Aktionsbündnis zum Erhalt der Pfefferminzbahn

Sicherlich ist bekannt, dass die Deutsche Bahn mit Anstrengungen schon sehr weit fortgeschritten ist, unsere Pfefferminzbahn gänzlich einstellen zu wollen. Ab Dezember fährt sie schon auf gekürzter Strecke.

Eine Gruppe aktiver Menschen aus der gesamten Region von Sömmerda bis Jena engagiert sich, diese Einstellung unserer Bahn doch noch verhindern zu können.  Deshalb findet am 24.10.2017 um 16.oo Uhr im Erfurter Landtag eine Anhörung zur Petition statt, die mehr als 4000 Unterschriften gegen die Einstellung der Bahnlinie gesammelt hat. … mehr

Dialog in Deutschland – gestern und heute


Föderalismus

Die Deutschen haben eine sehr stark regional orientierte, stammesgeschichtliche Tradition. Die Ausbildung einer überregionalen Verwaltungs- und Herrschaftsstruktur gestaltet sich überaus langsam und ist von vielen Widerständen geprägt. Bereits die föderale Struktur mit den 16 Bundesländern, die Deutschland heute hat, ist insofern eine Errungenschaft. Als Basis ist der Föderalismus jedoch bereits spätestens seit dem Kaiserreich etabliert, insofern hat sich hier nicht sehr viel verändert, sondern als Ganzes gesehen eher zurückentwickelt, da die DDR hier schon stärker zentral organisiert war. … mehr

Aktionsbündnis „Zukunft Donbass“

Ich engagiere mich im Aktionsbündnis „Zukunft Donbass“. Es handelt sich dabei um eine Initiative von Vereinen, Firmen, Gruppen, Gewerkschaften, Parteien, Kirchen und Privatpersonen, die sich zusammengefunden haben, um für die Menschen im Donbass, um die Region Lugansk, humanitäre Hilfe zu leisten. Auch wenn die Medienberichterstattung bereits längst verstummt ist, leidet die Bevölkerung im Donbass weiterhin große Not. Die Regierung der Ukraine hat sie von der Versorgung abgeschnitten und behandelt sie als „Verräter“. … mehr

Links- und Rechtsextremismus

Das, was heute als „links“ bezeichnet wird, hat seinen Ursprung in der Widerstands- und Befreiungsbewegung. Die linke Bewegung ist ihrem Wesen nach eine Solidaritätsbewegung der Entrechteten, Verarmten, der Bauern, der Arbeiter, dem Volk. Je nach historischer Etappe, nach Region, nach sozialer Konstellation kann sie andere Hintergründe, Stoßrichtungen und sozialen Hintergrund haben. Die linke Bewegung hat in der Regel nicht die Herrschaft inne, ist oft eine Protestbewegung, kann aber auch nach der Herrschaft streben. … mehr

Parteifrei in den Bundestag

Auf Radio Lotte habe ich ein Interview gegeben, in dem ich mein Programm vorstelle und zu Themen wie Politikverdrossenheit, Parteifreiheit und die Notwendigkeit des Dialogs spreche. Ihr könnt es hier anhören.

Initiative BürgerkandidatInnen und Bürgerkomitee

Ich engagiere mich für die Initiative BürgerkandidatInnen: http://www.buergerkandidaten.de/ und habe mich als Direktkandidatin für den Wahlkreis 191 – Jena – Sömmerda – Weimarer Land I beworben.

Die Aktivitäten rund um meine Direktkandidatur für den Bundestag schreiten voran und ich habe nun sowohl eine Website, die mich als Kandidatin mit meinem Programm vorstellt: http://www.marionschneider.net/, als auch eine Facebookseite.

Außerdem verfügt auch das Bürgerkomitee des Wahlkreises 191 über eine eigene Website, die über Veranstaltungen und sonstige Neuigkeiten informiert: http://www.wk191.de/

 

Politik in Europa

Die deutsche Regierung hat den Putsch einer demokratisch gewählten Regierung (Ukraine) nicht verhindert. Jetzt ist dort eine Putschregierung an der Macht, die von den USA gesteuert und finanziert wird. Die Finanzministerin ist US-Bürgerin und wurde über Nacht in die Ukraine eingebürgert. Nun soll die Ukraine einen neuen Kredit erhalten, ohne den geforderten Schuldenschnitt realisiert zu haben. Neben der USA und EU sowie IWF ist es wiederum Deutschland, welches dafür mit finanzieren möchte. … mehr

„Der Große Frieden“ vom 28. – 30.10.2016 in Auerstedt

2016-01-11-der-grosse-frieden-2

Bereits zum dritten Mal wird die Friedensveranstaltung „Der Große Frieden“ vom 28.-30.10.2016 in Auerstedt, Maloca, stattfinden. In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto „Das Ideal einer geeinten Menschheit – Miteinander reden und verstehen“. Ziel der Veranstaltung ist es, ein nachhaltiges Konzept für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Friedens in der Welt zu entwickeln. Nähere Informationen liefert die Website www.der-grosse-frieden.org Um optimal über die Entwicklungen der Veranstaltung informiert zu sein, empfehle ich Euch, den Newsletter zu abonnieren.