Marion Schneider

Fragestunde Pfefferminzbahn – 15. November Toskana Therme Bad Sulza

Am 24.10.2017 fand dazu die öffentliche Anhörung im Thüringer Landtag in Erfurt statt, welche dank vieler Unterstützer große Aufmerksamkeit erregte. Bis zum 20.11.2017 können dem Petitionsausschuss noch weitere Argumente und Anfragen nachgereicht werden. Aus diesem Grund hat sich das „Aktionsbündnis Pfefferminzbahn“ kurzfristig entschlossen, die vor dem Petitionsausschuss in Erfurt gehaltene Präsentation noch einmal vor Ort in Bad Sulza vorzutragen.

Das Treffen findet am 15. November 2017 um 19:30 Uhr im Conference Center der Toskana Therme in Bad Sulza statt.

Gern möchten wir Sie dazu einladen Ihren Standpunkt darzulegen, und Sie bitten, mit den betroffenen Bürgern und uns gemeinsam Lösungsvorschläge zu erörtern. Für Anregungen und Vorschläge zur Weiterführung sind wir sehr dankbar.

Ziel des Aktionsbündnisses ist es, zu erreichen, dass die Pfefferminzbahn gut in das Nahverkehrsnetz eingebunden wird. Sie kann zu einer wirklichen Alternative im Pendelverkehr zwischen Sömmerda, Jena und Ostthüringen ausgebaut werden und einen bequemen Zubringer zu anderen Bahnstrecken darstellen.

Es darf nicht dazu kommen, dass der ländliche Raum durch die Einstellung der Bahn abgeschnitten wird. Die Pfefferminzbahn ist ein wichtiges Verkehrsmittel für Kinder und Jugendliche, Arbeitnehmer, Senioren, Behinderte, Touristen oder auch Menschen, die sich kein (Zweit-)Fahrzeug leisten können. Als Wirtschaftsfaktor wird die Pfefferminzbahn für unsere Region bisher unterschätzt.

Über Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung und eine rege Diskussion würden wir uns sehr freuen. Bitte bringen Sie auch andere Interessierte, Ihre Freunde und Familie mit!

Hier das Plakat zur Veranstaltung mit der Bitte um Weiterleitung: Poster Praesentation und Fragestunde Pfefferminzbahn